Export Rekord

So was. Das passt leider nicht zur üblichen Werbekampange der Stromkonzerne.
Da wird ein düsteres Bild gemalt von explodierenden Stromkosten und Unterversorgung spätestens 2012. Da wird Atom- zu günstigem Ökostrom schöngeredet.
Wir müssten bald noch mehr Atomstrom von unseren Nachbarn kaufen, wenn wir unsere „sicheren“ Kraftwerke tatsächlich abschalten würden.
Und nun: im August ist abzusehen, dass wir 2008 soviel Strom exportieren wie nie zuvor.
Allein im ersten Halbjahr sind 14,4 Terawattstunden Strom mehr ex- als importiert worden. Das entspricht der Jahresleistung von zwei Kernkraftwerken – und das obwohl in diesem Zeitraum mehrere AKWs nicht am Netz waren.
Und diese Nachricht findet man nicht nur in der taz, sondern auch in der sonst eher pro Atom schreibenden Presse, sogar in hier.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. bravo56 sagt:

    Dass auch sonst reaktionäre Medien die Meldung brungen, dass wir auch beim Strom Exportrekorde aufstellen, liegt wohl daran, dass heutzutage Journalisten nur noch den vorhandenen Platz mit Agenturmeldungen füllen. Gedacht wird anscheinend nur noch selten
    Es ist ja nicht neu, dass Deutschland viel mehr Strom exportiert als importiert. Trotzdem werden immer dann die dicksten Lettern benutzt, wenn von einem Strom-Engpass gefaselt wird. Irgendwas müssen die Lobbyisten ja absondern. Und wie Journalisten damit dann umgehen: s.o.

Kommentare sind geschlossen.