Der Mensch ist kein Beilagenesser!

Als Vater von drei (kleinen) Kindern ist mir leider nicht möglich sooft ins Kino zu gehen, wie ich möchte. Auch die Auswahl ist nicht immer unbeinflusst. Die letzten von mir im Kino gesehene Film waren  „Der Mondbär“, „Baader-Meinhof-Komplex“ und „Kung-Fu Panda“

Als im April „Fleisch ist mein Gemüse“ anlief, wollte ich den natürlich sehen. Hat nicht gepasst.
„Fleisch ist mein Gemüse“ von Heinz Strunk: Ein großartiges Buch.
Gesteigert nur noch durch das vom Autoren selbst vorgetragene Hörbuch.
Da gefühlt der halbe Landkreis Harburg als Komparserie an dem Film beteiligt ist, kenne ich sogar mitwirkende (Grüß Dich, Michael!).

Nachdem es im Kino nicht geklappt hat musste ich also die Veröffentlichung der DVD abwarten.

Sorry Heinzer – das war’s nicht.
Bestimmte Bücher sind nur schwer in 97 Minuten Film zusammen zufassen.

In diesem Fall ist der Versuch gescheitert. Einige für mich wesentliche Teile und Personen der Geschichte fehlen völlig, andere Leute sind dazu gekommen bzw. spielen größere Rollen.

Wer das Buch kennt: Hände Augen weg vom Film!
Wer das Buch nicht kennt -nun gut, dem kann der Film durchaus gefallen. Da er vom NDR Co-produziert wurde dürfte er bald im Fernsehen laufen.

Besser aber: hört euch das Buch an! Oder lest es.
Swingtime is good time – Good time is better time. „Tiffany’s“ sind überall.

Advertisements