Wegen Glatteis: Unterrichtsausfall im Landkreis Cuxhaven


Heute ist im Landkreis Cuxhaven an allen allgemein und berufsbildenden Schulen der Unterricht ausgefallen. Aufgrund der extremen Wetterverhältnisse.
Die Schüler wird das überwiegend gefreut haben, und einen Tag vor der Zeugnisausgabe  ist der Unterricht in der Regel auch nicht zu theorieüberladen.

Die Entscheidung ist durchaus nachvollziehbar: der Landkreis Cuxhaven ist ein Flächenlandkreis, und vermutlich war die Schülerbeförderung nicht sichergestellt. Allerdings sind fast alle Grundschulen verlässliche Schulen. Es gibt (noch) einige volle Halbtags- und sogar einige Ganztagsschulen darunter.
Leider wurde auch keine Betreuung angeboten.
Selbstverständlich planen berufstätige Eltern die Schul- &  Betreunugszeit ein. Und es nicht so einfach um halb sieben am Morgen eine adäquate Versorgung für Grundschüler zu organisieren. Einige mussten so deutlich weitere Wege zurücklegen, um ihre Kinder unterzubringen. Da wäre ein Betreuungsangebot in den Räumlichkeiten der Schule sicher einfacher gewesen.

Auch die Informationspolitik könnte besser sein. Auf der Seite der Nordsee-Zeitung stand nichts zu dem Thema, bei den Cuxhavener-Nachrichten auch nicht, auf der Landkreisseite musste man sich zu der Nachricht durchklicken. Nur Radio Bremen hatte die Meldung dort, wo sie hingehört: auf der Startseite.

Wenn der Unterricht im Landkreis Cuxhaven ausfällt, wird das ab ca. 6.00 Uhr hier: >> KLICK << bekannt gegeben!

Advertisements

6 Kommentare

  1. Frank sagt:

    So früh morgens auf einer Zeitungswebseite einer Regionalzeitung? Das wird nichts. Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede…

    1. Ich weiß, zu welchen Zeiten die Redakteure gerne arbeiten…
      Und zuallererst hat der Landkreis eine Bringschuld gegenüber den Eltern. Die Medien Gewohnheiten der Menschen haben sich geändert: Radio am morgen ist nicht mehr die Regel. Viele schalten (unverständlicherweise) schon morgens die Glotze an.
      Aber recherchiert wird zu dem Thema im Netz (sagt mir ein Blick auf die Statistik) und die klassischen Medien sind auch dort für viele erste Anlaufstelle.
      Das sollten sie als Kompliment und Ansporn betrachten 🙂

  2. Visitor sagt:

    Lehrer müssen trotz Unterrichtsausfall ja trotzdem zur Schule. Es ist also jemand da. Eine verlässliche Grundschüler muss Schüler IMHO dann auch aufnehmen, während andere Schulen ihre Schüler nach Hause schicken dürfen, es aber nicht sollten.

    1. Ich teile die Ansicht. Meine Auskunft lautete allerdings „Nein, auch keine Betreuung“
      Das muss geklärt und wenn es so ist deutlich gesagt werden: „Schülertransport und Unterricht im Landkreis Cuxhaven fallen aus, Betreuung ist gewährleistet“

Kommentare sind geschlossen.